Tyrolean Ice Kings vs. EHC Barracuda (18.11.2017)


Spiel-Details

3 : 7
 
vs.
Tyrolean Ice Kings EHC Barracuda


Saison:
2017/2018
Spiel-Typ:
Match
Datum:
Samstag, 18. November 2017
Zeit:
16:30 - 18:00 Uhr
Ort:
Eissportzentrum Götzens, Götzens


Spielbericht

Götzens (A) – Ein Trainingslager soll es geben, na da freut sich doch das Eishockey-Herz, und so kam es, dass der EHC Barracuda mit einer Delegation von 20 Spielern und Spielerinnen nach Götzens, nahe Innsbruck im Tirol reiste. Grösstenteils mit dem Zug unterwegs, machte sich schon während der Reise die Freude auf das bevorstehende Wochenende bemerkbar. Nach einer etwas holprigen Busfahrt von Innsbruck nach Götzens konnte dann auch bereits das Hotel bezogen werden. Zufriedenheit über die schöne Unterkunft breitete sich über dem Team aus, welches übrigens vom verletzten Captain begleitet wurde. Nach einem kurzen Fussmarsch zur Eishalle wurde standesgemäss auch das Eishallen-Beizli in Beschlag genommen, und kurz darauf startete dann am späteren Freitagnachmittag auch das erste Training. Schnell stellte sich heraus, dass der Coach ein Profi war, seine Übungen machten viel Sinn und die Erklärungen und Begründungen hatten allesamt Hand und Fuss, sehr zur Freude der anwesenden Spieler. Streng, jedoch interessant und lehrreich waren die ersten 1.5h Training. Nun gings ab unter die Dusche, begleitet vom verdienten Feierabend-Bier.
Das Nachtessen wurde dann wieder im Hotel eingenommen, das gesellige Beisammensein zog sich bis lange in die Nacht hinein…

Samstag, Trainings- und Matchtag. Frühmorgens, sprich um 08:30h, begann dann nach üppigem Morgenessen auch bereits das nächste Training. Der grossen Disziplin aller Mitspieler zu Dank, fanden sich alle pünktlich auf dem Eis ein. Ein wiederum interessantes Training gestaltete diese morgendlichen Stunden. Nach einem individuellen Mittagessen sowie dem dazugehörenden kleinen Mittagsschlaf wurde dann doch bei einigen Spielern eine kleine Nervosität spürbar. „Wer ist der Gegner? Keiner im Umfeld der Eishalle und des Dorfes kannte diese Mannschaft! Wie gut spielt der Gegner? Kann er unsere neu gewonnenen Erkenntnisse sogleich wieder in Frage stellen?“ Solche und andere Gedanken wurden geäussert, für sich behalten und teilweise mit kaltem Gerstensaft heruntergespült. Es stieg spürbar die Freude auf dieses Spiel, 3x20 Minuten gestoppt und mit Tiroler Kampfgericht.

Das Spiel verlief ganz zu Gunsten des EHC Barracuda. Schnell konnte man in Führung gehen und diese auch noch ausbauen. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer der Tyrolean Icekings (Hoher Stock und Handpass) wurde wohl nach Aussage vom Schiedsrichter gegenüber dem Assistenzcaptain aberkannt, auf der Anzeigetafel blieb er jedoch angezeigt. Wer jetzt an einen Einbruch der Leistung der Gäste denkt, der irrt sich gewaltig. Lag es an den Trainings oder einfach an der unglaublich hohen Motivation? Die Barracudas powerten ohne Ende, liessen jedoch eine Chance nach der anderen ungenutzt, und trotzdem hatte man das Spiel und den Gegner mehrheitlich gut im Griff. So kam es, dass trotzt der mangelnden Chancenauswertung noch einige weitere Tore fielen. Das Schlussresultat war dann reine Ansichtssache. Nach Anzeigetafel gewannen die Barracudas 7:3, einige behaupteten jedoch, es hätte 8:3 stehen müssen… wie auch immer, die Freude über den Sieg war gross, der Respekt des Gegners gewiss und bereits konnte wieder der Feierabend eingeläutet werden. Nach einem guten Nachtessen im Hotel mit guter Stimmung im Team verlief dann der Rest des Abends und der Nacht ganz unterschiedlich…

Auch am Sonntagmorgen waren beinahe alle Mitspieler pünktlich auf dem Eis, jedoch in unterschiedlicher Verfassung. Nichts desto trotz wurde auch dieses letzte Training sehr gewissenhaft und mit Freude in Angriff genommen. Unser Coach Manfred leitete wiederum hervorragende und äusserst kompetente Stunden auf dem Eis. Mit einem kleinen Mätchli zwischen den Teamkollegen und -kolleginnen konnte dann ein sehr erfolgreiches und zufriedenstellendes Trainingslager beendet werden.

Nach einem erneut sehr guten Essen wurde dann die letzte Etappe, die Heimreise, in Angriff genommen.
Wohl müde, etwas ausgepowert, aber glücklich über die vergangenen Tage im Tirol, und bereits mit Plänen für das kommende Jahr, trafen die Barracudas dann zu Hause ein.

Vielen herzlichen Dank an Jacqueline, unsere Vize-Präsidentin, welche diese coolen Tage organisiert hat. Es hat alles gepasst, top Vorbereitung!


Fotos

Wenn keine Fotos angezeigt werden, klicken Sie bitte auf folgenden Link:
https://www.flickr.com/photos/ehc-barracuda/albums/72157687833677902
18.11.2017 - Tyrolean Ice Kings vs. EHC Barracuda


nach oben